Projekt Hoch 4 in Münsterhausen

Holzdecks, Terrassen und Überdachungen: So genießen Sie Ihren Garten

Holz ist ein hochwertiger Werkstoff, der angenehm zu begehen ist und der einen natürlichen Eindruck vermittelt. Darüber hinaus eignet sich dieser Werkstoff hervorragend als Material für eine Überdachung. In unserem Fachbetrieb beraten wir Sie gerne darüber, auf welche Weise Sie damit Ihren Garten aufwerten können.

Holzdecks und Holzterrassen: hoher Komfort und natürliches Erscheinungsbild

Terrassen bestehen meistens aus Steinplatten. Allerdings wird auch in diesem Bereich Holz als Werkstoff immer beliebter. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Terrasse mit Holz zu gestalten oder ein Holzdeck zu errichten, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen.

Welche Holzsorten kommen für die Terrasse und das Holzdeck infrage?

Für den Belag der Terrasse kommen viele verschiedene Holzsorten infrage. Besonders günstig sind einfache Nadelhölzer wie Fichte oder Kiefer. Allerdings sind diese sehr weich und nicht allzu beständig. Häufig kommt die Douglasie zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine härtere Holzsorte, die aber dennoch recht preiswert ist. Wenn Sie Wert auf eine besonders hohe Qualität legen, können Sie auch Teak, Garapa, Bangkirai, Cumaru oder Tatajuba verwenden.

WPC: Eine Alternative zum Werkstoff Holz

Eine weitere Alternative stellt WPC dar. Diese Abkürzung steht für Wood Plastic Composite. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Holz und Kunststoff. Diese ist robust, witterungsbeständig und preiswert. Allerdings empfinden die meisten Kunden den optischen Eindruck von Naturholz als angenehmer.

Was ist bei der Pflege zu berücksichtigen?

Eine regelmäßige Pflege der Holzterrasse ist sehr wichtig. Dabei sollten Sie im Gegensatz zur Steinterrasse auf den Hochdruckreiniger verzichten – insbesondere, wenn Sie eine weiche Holzart ausgewählt haben. Nach dem Reinigen ist es wichtig, das Holz zu ölen.

Eine Überdachung für die Terrasse und für andere Gartenbereiche

Eine Überdachung trägt ebenfalls erheblich zum Komfort bei der Nutzung des Gartens bei. Auch hierfür halten wir in unserem Fachbetrieb passende Angebote für Sie bereit.

Welche Größe ist zu empfehlen?

Um die Terrasse oder das Holzdeck auch bei Regen nutzen zu können, sollte die Überdachung seitlich mindestens 50 cm überstehen. Das sorgt für einen guten Schutz. Wenn Sie in Ihrem Garten häufig viele Menschen empfangen, ist es sinnvoll, die Größe der Überdachung entsprechend anzupassen.

Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten

Bei der Überdachung der Terrasse ist es meistens sinnvoll, diese an das Haus anzulehnen. Das erhöht die Festigkeit und reduziert den Aufwand beim Bau. Für Holzdecks, die sich nicht in der Nähe eines Hauses befinden, bieten wir jedoch auch freistehende Überdachungen an.

Welches Material kommt für die Überdachung infrage?

Die Terrassenüberdachung besteht aus einem robusten Holzgestell. Darauf können Sie verschiedene Materialien für die Überdachung anbringen. Besonders beliebt sind hierbei transparente Werkstoffe, die die Sonne durchscheinen lassen.

Rechtliche Voraussetzungen

Wenn Sie eine Überdachung für Ihre Terrasse errichten wollen, müssen Sie auch die rechtlichen Voraussetzungen berücksichtigen. Je nach Bundesland und Größe ist die Errichtung ganz ohne Genehmigung, mit einer einfachen Anzeige oder nur mit einer offiziellen Baugenehmigung erlaubt. Aufgrund der vielfältigen Bestimmungen ist es stets ratsam, vor dem Beginn des Projekts beim Bauamt genau nachzufragen.

Schließen

Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen einen der folgenden Browser zu verwenden:

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.